April 5, 2015

Kraft Release 0.58

Heute habe ich Kraft Version 0.58 freigegeben. Download.

0.58 ist ein weiteres Release, das Fehler in der Kraft 0.5x Reihe behebt. Es wurde ein Fehler bei der Berechnung der Mehrwertsteuer auf den PDF-gerenderten Dokumenten behoben. Ausserdem kann jetzt der Schrägstrich (‚/‘) in Nummernkreis-Vorlagen verwendet werden, was vorher zu einem Fehler geführt hat.

Ausserdem habe ich den Build-Prozess etwas aufgeräumt und die kraftcat Bibliothek entfernt. Die Dateeien werden jetzt auch direkt mit Kraft gebaut.

Die Bibliothek hatte nie eine öffentliche API und war nie stabil, so dass sie auch nicht ausserhalb von Kraft verwendet wurde. Paketieren von Kraft ist damit einfacher und standardkonformer.

Ein Update auf Version 0.58 wird für Produktionssysteme empfohlen.

Schlagwörter: ,
Januar 5, 2015

Kraft Version 0.57 verfügbar

Im November 2014 wurde die Version 0.57 von Kraft veröffentlicht, ich möchte nachholen, sie hier zu erwähnen, da ein Update zu empfehlen ist. Es ist die letzte fehlerbereinigende Version der 0.5x Reihe. Eine ganze Menge von Fehlern wurde behoben, für Details siehe das englische Changelog.

Zum Beispiel wurde die Dokument-per-Email-versenden Funktion überarbeitet. Sie ermittelt jetzt die Emailadresse des Empfängers aus den Kontaktdaten des Kunden. Ausserdem funktioniert die Mailfunktion wieder mit dem Emailprogramm Thunderbird.

Spezialposten wie Bedarfs- und Alternativposten können wieder auf normale Posten zurückgesetzt werden. Auch wurde die Ok/Abbrechen-Behandlung des Dokumenteditors repariert. Sollte bei einem bestehenden Dokument der Dokumenttyp geändert werden, wird jetzt auch die Dokumentnummer aus dem entsprechenden Nummernkreis nachgezogen. Einige Fixes im Bereich der Speicherverwaltung des Programmes, die sogar Abstürze verhindern, runden das Release ab.

Installationen älterer Versionen sollten aktualisiert werden.

Wie geht es weiter? Als nächstes wird der Port auf KDE Frameworks 5 in Angriff genommen. Das passiert, um am Ball zu bleiben, aber auch damit Kraft eines Tages auch auf Mac und möglicherweise auch Windows erscheinen kann.

Ich freue mich wie immer über Kommentare zu Blog und Kraft ganz allgemein, entweder per Kommentar hier im Blog oder: Kontakt zu Kraft!

Schlagwörter: ,
Mai 11, 2014

Kraft Version 0.54 veröffentlicht

Heute wurde die neue Kraft Version 0.54 veröffentlicht!

Diese Version hat eine interessante Liste an neuen Features. Als wichtigstes sei herausgestellt, dass Kraft jetzt das Erstellen von Lieferscheinen unterstützt. Lieferscheine tragen keine Preisangaben, sondern listen nur gelieferte Artikel. Kraft kommt nun mit passenden Vorlagen, so dass diese Dokumente problemlos erstellt werden können.

Aus Lieferscheinen können dann Rechnungen als Folgedokumenten generiert werden.

Weiterhin wurde die Integration mit dem KDE Adressbuch deutlich verbessert. In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit der Abfrage der Adressdaten aus dem KDE Adressbuch, wenn z.B. keine Indizierung mit Nepomuk eingeschaltet war. Das ist nun anders realisiert, so dass mit KDE neuer als KDE 4.12 eine einfachere, schnellere und vor allem robustere Adressbuchintegration verwendet wird.

Ausserdem wurde dem Kraft Paket ein Kommandozeilentool mit dem Namen findcontact hinzugefügt, dass die Abfrage von Adressdaten anhand der Adress-UID, die von Kraft zur Adressatenverwaltung verwendet wird, ermöglicht. Damit können einfacher integrierte Lösungen rund um Kraft gebaut werden.

Eine große Menge an Fehlerfixes und kleineren Verbesserungen wurde ebenfalls in diese Version aufgenommen, so dass allen Benutzerinnen und Benutzern ein Update angeraten ist.

Wie immer ist eine Reaktion auf das Release willkommen, sei es als Kommentar in Forum oder auf der Mailingliste, oder als Bugreport.

Die neue Software ist über die Projektseite verfügbar.

Schlagwörter: , ,
März 25, 2014

Einführungs- und Abschlußtexte voreinstellen

Es gibt gelegentlich die Frage, ob man  Einführungs- und Abschlußtexte für Dokumente vorbelegen kann. Das heisst, wenn eine neue Rechnung erstellt wird, soll diese gleich einen vom Benutzer einmal festgelegten und vorbereiteten Standardtext voreingestellt bekommen. Das geht mit Kraft natürlich, nur ist das zugegebenerweise etwas versteckt.

Hier also die Schritt-für-Schritt Anleitung:

Die Standardtexte werden für jeden Dokumenttyp eingestellt, dh. eine Rechnung erhält einen anderen Standardtext als ein Angebot. Um die Vorlagetexte zu editieren, muss ein vorhandenes (oder neu erstelltes) Dokument geöffnet werden. Dann, um einen Einführungstext für den Dokumentkopf zu erstellen, muss auf den Kopfbereich gewechselt werden. Dann wird per Schaltfläche „Vorlangen Anzeigen“ in den Vorlagen-Auswahlmodus gestellt.

Image

Vorlagetext anlegen.

Auf dem Beispielbild gibt es noch garkeine Textvorlage, also auch keinen Standardtext für den Dokumenttyp „Angebot“. Daher wird die Information in dem roten Feld angezeigt.

Ein Klick auf den Knopf mit dem Pluszeichen (Pfeil im Bild) öffnet einen Editor, mit dem ein neuer Text eingegeben werden kann.

Wichtig ist nun der Name dieses Textes, der in dem Editor im oberen Textfeld eingegeben werden kann. Als voreingestellter Text für neue Dokumente wird von Kraft der Text mit dem Namen „Standard“ verwendet.

Um also einen Standardtext für diesen Dokumenttext anzulegen, muss nur ein Vorlagetext mit dem Namen „Standard“ erzeugt werden. Das kann für jeden Dokumenttyp gemacht werden, und dieser Text wird dann bei neu angelegten Dokumenten des Types ausgewählt.

Natürlich können pro Dokumenttyp auch noch andere Vorlagetexte mit anderen Namen angelegt werden, die bei Bedarf ausgewählt werden können. Dazu wird der Name in der Liste ausgewählt und ein Klick auf den Pfeil übernimmt den Text in das bearbeitete Dokument.

 

 

Oktober 14, 2013

Kraft Release 0.53

Es freut mich, mitteilen zu können, dass die Kraft Version 0.53 herausgegeben ist und zum Download zur Verfügung steht.

Es handelt sich um ein sogenanntes Maintenance-Release zu 0.50, das heisst, es enthält fast keine neuen Features, sondern behebt vor allem die Fehler, die Benutzer während der Arbeit mit version 0.50 aufgefallen sind.

So ist es auch hier. Vor allem behebt Version 0.53 Fehler in der Katalog-Verwaltung: So konnten in der Version 0.50 keine Unterkapitel im Katalog verschoben noch gelöscht werden. Weiterhin gab es einen Fehler bei der Verwendung von Einheiten, die mit den selben Buchstaben beginnen, diese konnten durcheinander geraten.

Als neues kleines Feature gibt es einen neuen Einstellungs-Dialog, mit dem auch nach der Einrichtungs-Prozedur die eigene Adresse, also die der Firma, zu deren Gunsten nun zB. Rechnungen geschrieben werden sollen, ausgewählt werden.

Der Weg zu Version 0.53 war etwas steinig, eine veröffentlichte Version 0.51 stellte sich leider als falsch gepackt heraus, so dass 0.52 veröffentlicht werden musste. Als ich dann noch den letzten bekannten Fehler in der Katalogverwaltung entfernt hatte, habe ich mich entschlossen, diesen noch mit reinzupacken und 0.53 draus zu schnüren.

Ich wünsche viel Erfolg mit Kraft und würde mich wie immer über Feedback freuen!

Schlagwörter: ,
Juli 3, 2013

opensource-dvd

Am konsequentesten wird freie Software mit einem Betriebssystem wie Linux genutzt, daran besteht wenig Zweifel. Nun ist der Umzug auf Linux für viele aber ein großer Schritt. Umso besser ist es, dass viele freie Software Projekte auch Windows als ihre Zielplattform erkannt haben. Das erleichtert Interessierten den Umstieg, da freie Software schon mal auf dem gewohnten System kennengelernt und ausprobiert werden kann.

Ein Projekt, das mir aufgefallen ist, ist die opensource-dvd (wobei es auch andere, ähnliche Projekte gibt). Die DVD umfasst hunderte open-source Programme aus allen Bereichen, die auf Windows-Platformen installiert werden können. Sie kann frei heruntergeladen werden.

Diese DVD ist nützlich, um Leute zu überzeugen, sich mal mit freier Software zu befassen. Die Programme werden mit ihrer entspannten Werbe- und Registrierkartenfreiheit sicherlich einen guten Eindruck bei Neulingen hinterlassen. Dann rückt der Umstieg auf Linux vielleicht wieder etwas näher, und wenn nicht, auch gut.

Die Hauptsache ist, dass freie Software verbreitet wird.

Schlagwörter: , ,
März 6, 2013

Chemnitzer Linuxtage 2013

am 16. und 17. März finden wieder die Chemnitzer Linuxtage statt. Das ist eine sehr interessante Veranstaltung mit einer Fülle von Information rund um Linux und freie Software. Neben einem dicht gepackten Vortragsprogramm stellen sich auch zahlreiche Projekte vor. Vor allem auch für Anwender von freier Software ohne Entwicklerambitionen ist das ein lohnender Event.

Ich werde am Sonntag, 17. März um 13:00 Uhr zusammen mit Stefan Schäfer vom Invis Server einen hoffentlich unterhaltsamen und informativen Vortrag mit dem Thema Open Source für Klein(st)unternehmen – die vergessene Zielgruppe halten. Wir werden die Probleme der angesprochenen Zielgruppe aus unserer Sicht beleuchten und vielleicht einige Lösungsansätze zeigen können. Natürlich wird der Invis Server genau wie Kraft Erwähnung finden.

Chemnitz ist wirklich (auch) eine Reise wert und ich würde mich freuen, dort den einen oder anderen Kraft-Freund persönlich kennenzulernen.

Schlagwörter: , , ,
Februar 21, 2013

Nummernkreise in Kraft

Heute soll mal eine kleine Reihe Wie macht man XY mit Kraft? gestartet werden. Dazu sollen soll mal das Format von (Rechnungs-)nummern in Kraft etwas unter die Lupe genommen werden.

Zumindest jede Rechnung braucht eine eindeutige Nummer zur Identifikation. Auch für andere Dokumente wie Angebote bietet sich das an, damit man genau weiß, über welches Dokument gesprochen wird. Die Nummern müssen fortlaufend sein, es gibt da Vorschriften.

Um das ordentlich zu machen, gibt es in Kraft die sogenannten Nummernkreise. Das Herzstück davon ist ein Zähler, der automatisch mit jedem erstellten Dokument hochgezählt wird. Den allein als Rechnungsnummer zu verwenden ist aber etwas nüchtern, schließlich sollte es vielleicht nicht ganz so offensichtlich sein, wie viele Rechnungen in diesem Jahr schon ausgestellt wurden. Viele Firmen kombinieren den Zähler also mit einer Jahreszahl oder einer Wochennummer, dem Tag… Es scheint als wird in der Nummer wirklich Individualität ausgelebt mit ganz eigenen Vorstellungen.

Deshalb kann in Kraft eine Format-Vorlage zum Nummernkreis angegeben werden. Die legt fest, wie eine konkrete Nummer aus dem Nummernkreis gebildet wird. Die deutsche Übersetzung im Nummernkreisdialog ist „Identifizierungsvorlage“. Da steht standardmäßig dieser Wert drin: %i-%yyyy.

Nummernkreis Dialog

Kraft Nummernkreis Dialog

Was steckt dahinter? %i und %yyyy sind Platzhalter, die, wenn eine konkrete Nummer benötigt wird, durch Werte ersetzt werden. %i wird zum Beispiel durch den aktuellen Wert des Zählers ersetzt und %yyyy durch die aktuelle Jahreszahl.

Es gibt noch andere von diesen praktischen Platzhaltern:

  • %yy: Das Jahr zweistellig, also zb. 13 für 2013
  • %w: Die Kalenderwoche
  • %ww: Die Kalenderwoche zweistellig, ggf. mit führender Null
  • %d, %dd: Der Tag im aktuellen Monat, ebenfalls ggf. mit führender Null
  • %M, %MM: Die aktuelle Monatszahl
  • %w: Die Kalenderwoche
  • %type: Der Dokumenttyp, zb. Rechnung oder Angebot

Für den %i Platzhalter gibt es noch eine Besonderheit: Die Anzahl der angegebenen i’s ergibt die Breite der Ausgabe mit führenden Nullen. %iiii formatiert beispielsweise die Nummer 28 als 0028.

Neben den Platzhaltern können natürlich auch normale Zeichen verwendet werden, um die Nummer noch bedeutungsschwangerer zu machen. Eine schöne Vorlage wäre so zum Beispiel DZ-%wwx23%iii. Wichtig ist nur, dass das %i genau einmal vorkommt. Alles weitere ist ggf. mit dem Finanzamt zu klären.

Mehr zum Thema natürlich reichlich im Netz, so zb. hier.

Februar 2, 2013

Ubuntu Pakete von Kraft 0.50

Endlich gibt es Binärpakete von Kraft 0.50 für Ubuntu und Kubuntu 12.04 und 12.10. Der Ubuntu-Entwickler Rohan Garg war so freundlich, Kraft nicht nur für die nächste Version von Ubuntu (13.04) einzuchecken, sondern in seinem PPA KDE Extra die neueste Kraft-Version auch für die schon releasten Ubuntus zu bauen. Vielen Dank!

Ich habe die Pakete auf Kubuntu 12.10 getestet und alles funktioniert wunderbar.

Die Installation ist auf volle-kraft-voraus.de näher beschrieben.

Schlagwörter: , ,
Januar 27, 2013

Volle-Kraft-Voraus Klamotten

Kraft-T-Shirt

Kraft-T-Shirt

Aus gegebenem Anlass möchte ich mal auf die phantastische Kollektion des Volle-Kraft-Voraus Spreadshirt-Shops hinweisen! Es gibt zwei tolle T-Shirts mit dem einmaligen „For Kraftsmen“-Slogan in verschiedenen Farben, sowie eine Bürotasse, die eigentlich auf jedem Schreibtisch stehen muss, auf dem ge-Kraft-et wird. Wer weder so der T-Shirt-Typ ist noch gern Kaffee oder Tee trinkt, muss wohl oder übel auf die coolen Sticker zurückgreifen, die machen sich an jedem Revers gut!

Wäre das nicht alles schon toll genug? Nein, es kommt noch mehr:
Zwischen 28. Januar und 1. Februar erfolgt der Versand kostenfrei, dafür muss nur der Gutscheincode FREIELIEBE angegeben werden, sagt Spreadshirt! Das kommt von Valentinstag und so, also auch die Gelegenheit, die oder den Liebste(n) mit einem stylischen Kraft-T-Shirt zu erfreuen!

Zu meiner Entlastung sei noch gesagt: Reich werden tu ich an den Sachen sicherlich nicht. Aber die Vorstellung, dass Leute ein T-Shirt kaufen und damit rumlaufen, weil sie Kraft gut finden, gefällt mir schon gut und ist motivierend, mehr Kraft in Kraft zu stecken. Die T-Shirts sind schick und wenn man sie trägt muss man Leuten evtl. erklären, was Kraft ist und warum es gut ist. Das ist eine super Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen.

So, genug damit. Der nächste Blog hier wird garantiert aus der Reihe „Wie kann man XY mit Kraft machen?“ sein…