Archive for ‘Qt5’

Juli 12, 2020

PDF Erstellen mit PDF Quirk

Im Büro gibts öfter den Fall, dass ein Dokument auf Papier eingescannt und versendet werden muss. Das geschieht entweder per Email (so hat man das früher gemacht…) oder besser per ownCloud Dateien teilen Feature. In jedem Fall muss dazu das Papier zuvor gescannt werden, was erstmal ein Bild ergibt. Das wird dann in ein PDF gewandelt, um es verschicken zu können.

Blöd, wenn dann das PDF riesengroß geworden ist, und das Bild trotzdem nur klein drauf ist und dazu noch einen Blaustich hat…

Wie schön wäre doch ein Tool, das dem gestressten Büronauten solcherart Übungen abnimmt und „einfach nur“ einige Seiten in ein PDF scannt?

logo2_200x200Dafür gibt es auf dem Linux Desktop PDF Quirk. Dieses nette kleine Tool übernimmt das Scannen, zeigt die Scanergebnisse dann als als sortierbare Seiten an, und wandelt sie dann in ein ordentliches mehrseitiges PDF. Und das ganz ohne Kommandozeile, sondern schnell und mit maximal einfacher, aber hübscher Oberfläche…

Unter der Haube greift PDF Quirk auf Bewährtes zurück: Anstatt Scannen neu zu erfinden wird auf das Tool scanimage des SANE Projekts zurückgegriffen, das viele Scanner unter Linux unterstützt. Das Scankommando kann an die eigenen Bedürfnisse einfach angepasst werden.

Zur Wandlung in PDF kommt ein ImageMagick Utility zum Einsatz, mit dem aus den gescannten Bildern PDFs erzeugt werden. Die Aufrufe der Tools können natürlich innerhalb von PDF Quirk angepasst werden.

Ich hoffe, Linux mit diesem Werkzeug wieder ein bisschen attraktiver für den Einsatz im Büro von kleinen Unternehmen gemacht zu haben. Kraft ist ja sicher schon bekannt 🙂

Alle weiteren Infos Infos zu Installation und Konfiguration snd auf der PDF Quirk Website zu finden.

Schlagwörter: , , ,
Oktober 22, 2018

Kraft Version 0.82

Vor wenigen Tagen ist die Kraft Version 0.82 erschienen.

Es handelt sich um ein weiteres Bugfix-Release zu Kraft 0.80, es enthält aber zusätzlich einige Features, die von Benutzern angefragt wurden.

Es wurden folgende Probleme gelöst:

  • „Dokument per Email versenden“ ist repariert.
  • Falsche Verwendung von einer Lokalisierungsfunktion hat für falsche Übersetzungen und Fehlermeldungen auf der Konsole gesorgt. Das wurde beseitigt.
  • Die Nachfrage, ob Änderungen am Katalog verworfen werden sollen, wurde repariert.
  • Einige Fehler im Setup-Code von Kraft wurden beseitigt.
  • Viele weitere, kleine Verbesserungen.

Folgende neue Features wurden implementiert:

  • Zusätzlich zu Thunderbird kann Email nun über das Tool xdg-email versendet werden, um andere EMail-Clients wie KMail zu unterstützen. Um xdg-email zu verwenden, muss in der Kraft-Konfigurationsdatei im Abschnitt [system] folgender Wert gesetzt werden: mailUA=xdg.
  • Der Kalkulations-Dialog für Vorlagen wurde überarbeitet. Elemente ohne Funktion wurden beseitigt und das Benutzer-Interface wurde verbessert.
  • Zeit-Kalkulationen können in Vorlagen jetzt feiner geplant werden. Dazu ist in der Zeitkalkulation die Zeit-Einheit jetzt einstellbar und nicht mehr fix auf Minuten eingestellt.

Wir freuen uns über jede Anregung zu Kraft. Fehlermeldungen und Verbesserungsvorschläge werden über den Github Issue Tracker entgegengenommen.

Viele Erfolg mit Kraft!

Schlagwörter: , ,
Juni 17, 2018

Kraft Version 0.81 ist verfügbar

Heute wurde Kraft Version 0.81 herausgegeben.

Es handelt sich um ein Bugfix Release zu Kraft 0.80, das seit einigen Monaten seine Praxistauglichkeit auf der neuen Platform unter Beweis gestellt hat.

In Kraft 0.81 wurden folgende Probleme gelöst:

  • Bauen gegen Qt 5.11 funktioniert
  • CMake: Installationsverzeichnisse wurden korrigiert
  • Verwende QProcess zum Starten eines ext. Scripts
  • AppStream XML Daten wurden korrigiert
  • Der Block mit individuellen Steuersätzen wird nicht mehr bei Dokumenten angezeigt, die nur einen einheitlichen Steuersatz haben.

Herzlichen Dank für die Community-Beiträge zu Kraft! Es ist empfohlen, auf Kraft 0.81 upzudaten.

Schlagwörter: , ,
April 1, 2018

Kraft Version 0.80 ist da!

Heute wurde Kraft Version 0.80 herausgegeben.

Nach mehr als zwölf Jahren Lebenszeit beginnt für Kraft heute eine neue Ära: Kraft ist jetzt auf Qt5/KDE Frameworks 5 portiert und damit wieder problemlos auf modernen Linux Distributionen lauffähig.

KDE Frameworks 5 und Qt5 sind die beste Basis für einen modernen Desktop, aber Kraft integriert gut mit allen verfügbaren Linux Desktop Systemen. Mit KDE kann Kraft das Akonadi-basierte Adressbuch zur Adressverwaltung nutzen.

Zusätzlich zur Portierung, der mehr als die letzten 12 Monate in Anspruch nahm, beinhaltet Kraft V. 0.80 eine große Menge an Verbesserungen, zum Beispiel:

Weniger Abhänigkeiten

Kraft verwendet vor allem die Qt5 Bibliotheken. Die verwendeten KDE Frameworks Abhängigkeiten wurden bewusst auf das nötige Minimum reduziert. Die Akonadi-Bibliotheken, die die KDE-Adressbuch-Integration ermöglichen, sind jetzt optional. Die vorherige Verwendung von einer schweren Webbrowser-Komponente wurde komplett entfernt und von einer viel simpleren, in Qt integrierten Richtext-Komponente ersetzt.

Alle diese Änderungen machen es nicht nur einfacher, Kraft zu übersetzen, sondern vereinfachen einen möglichen Port auf andere Platformen wie MacOSX oder Windows.

Adressbuch-Integration

Da Akonadi nun optional ist, kann Kraft ohne es übersetzt werden. Selbst wenn es mit gebaut wurde, aber Akonadi aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert, läuft Kraft ohne Probleme weiter. Es fehlt dann lediglich der Komfort der Adressbuch-Integration und Adressen müssen manuell eingetragen werden.

Die Empfehlung ist weiterhin, die gute Integration mit dem Akonadi-basierten Adressbuch zu verwenden.

Benutzeroberfläche verbessert

Auch wenn die Funktionalität von Kraft in diesem Release im Vergleich zum letzten KDE4-basierten Release nicht wesentlich verbessert wurde, sind doch einige interessante Veränderungen passiert.

  • Eine neue, größere und vereinfachte Seitenleiste erleichtern die Bedienung
  • Im Zeitverlauf kann jetzt auf ein Jahr oder einen Monat geklickt werden und es wird eine Übersicht der versendeten Dokumente in dem Zeitraum angezeigt.
  • Ein Filter erlaubt die Reduzierung der angezeigten Dokumente auf die aktuelle Woche oder den letzten Monat.

Unter der Haube

Zusätzlich wurden eine große Menge weiterer Fehlerbehebungen und Verbesserungen eingebracht. Ausserdem erleichtert der Umstieg auf modernere C++ Standards die Weiterentwicklung und Pflege der Software.

Installation

Kraft zu installieren ist nicht einfach, und Linux-Distributionen haben in der Vergangenheit nicht immer einen guten Job gemacht, die aktuelle Version von Kraft zu liefern.

Um es einfacher zu machen, Kraft auszuprobieren, wird ab jetzt ein sog. AppImage von Kraft angeboten, das auf den meisten modernen Linuxen lauffähig sein sollte. Dazu muss nur ein einziges File heruntergeladen werden.

Schlagwörter: , ,