Archive for April, 2018

April 1, 2018

Kraft Version 0.80 ist da!

Heute wurde Kraft Version 0.80 herausgegeben.

Nach mehr als zwölf Jahren Lebenszeit beginnt für Kraft heute eine neue Ära: Kraft ist jetzt auf Qt5/KDE Frameworks 5 portiert und damit wieder problemlos auf modernen Linux Distributionen lauffähig.

KDE Frameworks 5 und Qt5 sind die beste Basis für einen modernen Desktop, aber Kraft integriert gut mit allen verfügbaren Linux Desktop Systemen. Mit KDE kann Kraft das Akonadi-basierte Adressbuch zur Adressverwaltung nutzen.

Zusätzlich zur Portierung, der mehr als die letzten 12 Monate in Anspruch nahm, beinhaltet Kraft V. 0.80 eine große Menge an Verbesserungen, zum Beispiel:

Weniger Abhänigkeiten

Kraft verwendet vor allem die Qt5 Bibliotheken. Die verwendeten KDE Frameworks Abhängigkeiten wurden bewusst auf das nötige Minimum reduziert. Die Akonadi-Bibliotheken, die die KDE-Adressbuch-Integration ermöglichen, sind jetzt optional. Die vorherige Verwendung von einer schweren Webbrowser-Komponente wurde komplett entfernt und von einer viel simpleren, in Qt integrierten Richtext-Komponente ersetzt.

Alle diese Änderungen machen es nicht nur einfacher, Kraft zu übersetzen, sondern vereinfachen einen möglichen Port auf andere Platformen wie MacOSX oder Windows.

Adressbuch-Integration

Da Akonadi nun optional ist, kann Kraft ohne es übersetzt werden. Selbst wenn es mit gebaut wurde, aber Akonadi aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert, läuft Kraft ohne Probleme weiter. Es fehlt dann lediglich der Komfort der Adressbuch-Integration und Adressen müssen manuell eingetragen werden.

Die Empfehlung ist weiterhin, die gute Integration mit dem Akonadi-basierten Adressbuch zu verwenden.

Benutzeroberfläche verbessert

Auch wenn die Funktionalität von Kraft in diesem Release im Vergleich zum letzten KDE4-basierten Release nicht wesentlich verbessert wurde, sind doch einige interessante Veränderungen passiert.

  • Eine neue, größere und vereinfachte Seitenleiste erleichtern die Bedienung
  • Im Zeitverlauf kann jetzt auf ein Jahr oder einen Monat geklickt werden und es wird eine Übersicht der versendeten Dokumente in dem Zeitraum angezeigt.
  • Ein Filter erlaubt die Reduzierung der angezeigten Dokumente auf die aktuelle Woche oder den letzten Monat.

Unter der Haube

Zusätzlich wurden eine große Menge weiterer Fehlerbehebungen und Verbesserungen eingebracht. Ausserdem erleichtert der Umstieg auf modernere C++ Standards die Weiterentwicklung und Pflege der Software.

Installation

Kraft zu installieren ist nicht einfach, und Linux-Distributionen haben in der Vergangenheit nicht immer einen guten Job gemacht, die aktuelle Version von Kraft zu liefern.

Um es einfacher zu machen, Kraft auszuprobieren, wird ab jetzt ein sog. AppImage von Kraft angeboten, das auf den meisten modernen Linuxen lauffähig sein sollte. Dazu muss nur ein einziges File heruntergeladen werden.

Advertisements
Schlagwörter: , ,