Posts tagged ‘Release’

Juni 17, 2018

Kraft Version 0.81 ist verfügbar

Heute wurde Kraft Version 0.81 herausgegeben.

Es handelt sich um ein Bugfix Release zu Kraft 0.80, das seit einigen Monaten seine praxistauglichkeit auf der neuen Platform unter Beweis gestellt hat.

In Kraft 0.81 wurden folgende Probleme gelöst:

  • Bauen gegen Qt 5.11 funktioniert
  • CMake: Installationsverzeichnisse wurden korrigiert
  • Verwende QProcess zum Starten eines ext. Scripts
  • AppStream XML Daten wurden korrigiert
  • Der Block mit individuellen Steuersätzen wird nicht mehr bei Dokumenten angezeigt, die nur einen einheitlichen Steuersatz haben.

Herzlichen Dank für die Community-Beiträge zu Kraft! Es ist empfohlen, auf Kraft 0.81 upzudaten.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
April 1, 2018

Kraft Version 0.80 ist da!

Heute wurde Kraft Version 0.80 herausgegeben.

Nach mehr als zwölf Jahren Lebenszeit beginnt für Kraft heute eine neue Ära: Kraft ist jetzt auf Qt5/KDE Frameworks 5 portiert und damit wieder problemlos auf modernen Linux Distributionen lauffähig.

KDE Frameworks 5 und Qt5 sind die beste Basis für einen modernen Desktop, aber Kraft integriert gut mit allen verfügbaren Linux Desktop Systemen. Mit KDE kann Kraft das Akonadi-basierte Adressbuch zur Adressverwaltung nutzen.

Zusätzlich zur Portierung, der mehr als die letzten 12 Monate in Anspruch nahm, beinhaltet Kraft V. 0.80 eine große Menge an Verbesserungen, zum Beispiel:

Weniger Abhänigkeiten

Kraft verwendet vor allem die Qt5 Bibliotheken. Die verwendeten KDE Frameworks Abhängigkeiten wurden bewusst auf das nötige Minimum reduziert. Die Akonadi-Bibliotheken, die die KDE-Adressbuch-Integration ermöglichen, sind jetzt optional. Die vorherige Verwendung von einer schweren Webbrowser-Komponente wurde komplett entfernt und von einer viel simpleren, in Qt integrierten Richtext-Komponente ersetzt.

Alle diese Änderungen machen es nicht nur einfacher, Kraft zu übersetzen, sondern vereinfachen einen möglichen Port auf andere Platformen wie MacOSX oder Windows.

Adressbuch-Integration

Da Akonadi nun optional ist, kann Kraft ohne es übersetzt werden. Selbst wenn es mit gebaut wurde, aber Akonadi aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert, läuft Kraft ohne Probleme weiter. Es fehlt dann lediglich der Komfort der Adressbuch-Integration und Adressen müssen manuell eingetragen werden.

Die Empfehlung ist weiterhin, die gute Integration mit dem Akonadi-basierten Adressbuch zu verwenden.

Benutzeroberfläche verbessert

Auch wenn die Funktionalität von Kraft in diesem Release im Vergleich zum letzten KDE4-basierten Release nicht wesentlich verbessert wurde, sind doch einige interessante Veränderungen passiert.

  • Eine neue, größere und vereinfachte Seitenleiste erleichtern die Bedienung
  • Im Zeitverlauf kann jetzt auf ein Jahr oder einen Monat geklickt werden und es wird eine Übersicht der versendeten Dokumente in dem Zeitraum angezeigt.
  • Ein Filter erlaubt die Reduzierung der angezeigten Dokumente auf die aktuelle Woche oder den letzten Monat.

Unter der Haube

Zusätzlich wurden eine große Menge weiterer Fehlerbehebungen und Verbesserungen eingebracht. Ausserdem erleichtert der Umstieg auf modernere C++ Standards die Weiterentwicklung und Pflege der Software.

Installation

Kraft zu installieren ist nicht einfach, und Linux-Distributionen haben in der Vergangenheit nicht immer einen guten Job gemacht, die aktuelle Version von Kraft zu liefern.

Um es einfacher zu machen, Kraft auszuprobieren, wird ab jetzt ein sog. AppImage von Kraft angeboten, das auf den meisten modernen Linuxen lauffähig sein sollte. Dazu muss nur ein einziges File heruntergeladen werden.

Schlagwörter: , ,
Mai 11, 2014

Kraft Version 0.54 veröffentlicht

Heute wurde die neue Kraft Version 0.54 veröffentlicht!

Diese Version hat eine interessante Liste an neuen Features. Als wichtigstes sei herausgestellt, dass Kraft jetzt das Erstellen von Lieferscheinen unterstützt. Lieferscheine tragen keine Preisangaben, sondern listen nur gelieferte Artikel. Kraft kommt nun mit passenden Vorlagen, so dass diese Dokumente problemlos erstellt werden können.

Aus Lieferscheinen können dann Rechnungen als Folgedokumenten generiert werden.

Weiterhin wurde die Integration mit dem KDE Adressbuch deutlich verbessert. In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit der Abfrage der Adressdaten aus dem KDE Adressbuch, wenn z.B. keine Indizierung mit Nepomuk eingeschaltet war. Das ist nun anders realisiert, so dass mit KDE neuer als KDE 4.12 eine einfachere, schnellere und vor allem robustere Adressbuchintegration verwendet wird.

Ausserdem wurde dem Kraft Paket ein Kommandozeilentool mit dem Namen findcontact hinzugefügt, dass die Abfrage von Adressdaten anhand der Adress-UID, die von Kraft zur Adressatenverwaltung verwendet wird, ermöglicht. Damit können einfacher integrierte Lösungen rund um Kraft gebaut werden.

Eine große Menge an Fehlerfixes und kleineren Verbesserungen wurde ebenfalls in diese Version aufgenommen, so dass allen Benutzerinnen und Benutzern ein Update angeraten ist.

Wie immer ist eine Reaktion auf das Release willkommen, sei es als Kommentar in Forum oder auf der Mailingliste, oder als Bugreport.

Die neue Software ist über die Projektseite verfügbar.

Schlagwörter: , ,
Dezember 19, 2012

Kraft 0.50 verfügbar!

Rechtzeitig zu Weihnachten möchte ich auch noch etwas unter den Weihnachtsbaum legen: Nach rund einem Jahr ohne Release freue ich mich, hiermit das Release von Kraft 0.50 bekannt zu geben.

Die wichtigste Änderung ist, dass Kraft nun verschiedene Mehrwertsteuersätze in einem einzigen Dokument unterstützt. Positionen können nun keinem, dem reduzierten oder dem vollen Steuersatz unterliegen. Die Dokumente tragen dem Rechnung zeigen dann die Steuersummen gesondert an. Damit vergrössern sich die Anwendungsmöglichkeiten von Kraft nocheinmal, denn nun können auch gemischt besteuerte Rechnungen erstellt werden.

Darüberhinus sind eine Menge Fehler mit der neuen Version behoben:

  • Bessere Fehlermeldungen wenn etwas beim Aufruf vom Reportgenerator fehlschlägt oder Akonadi nicht korrekt läuft.
  • Adressaten eines Dokumentes können auch nachdem das Dokument schon angelegt ist nachträglich noch aus dem Adressbuch ausgewählt und dem Dokument zugewiesen werden.
  • Die Anzeige der Anzahl der ausgeführten SQL Kommandos beim Setup ist korrigiert.
  • Dokument Speichern ist nun effizienter.
  • Importieren von CSV-Listen in Dokumente funktioniert wieder
  • Das Setup von MySQL Datenbanken ist repariert.
  • Das Dokument zeigt nun die aktuelle Seitennummer von Seite zwei bis ans Ende.
  • Der Dokument-Typ Konfigurationsdialog wurde zur besseren Lesbarkeit umgestaltet.
  • Beim Einfügen einer neuen Position wird sie im Dialog automatisch sofort sichtbar.
  • Ein manuel eingegebener Posten wird nun korrekt in einen Katalog eingetragen, wenn die entsprechende Checkbox bei der Eingabe angeklickt wurde.

Sourcen und Binärpakete stehen im Downloadbereich der Projekt-Homepage bereit oder sind in Arbeit und werden in Kürze dort erscheinen.

Wie alle free-software-Projekte lebt auch Kraft von der gemeinsamen Arbeit, deshalb wird um Feedback gebeten.

Schlagwörter: , ,