Posts tagged ‘Kraft’

Februar 21, 2013

Nummernkreise in Kraft

Heute soll mal eine kleine Reihe Wie macht man XY mit Kraft? gestartet werden. Dazu sollen soll mal das Format von (Rechnungs-)nummern in Kraft etwas unter die Lupe genommen werden.

Zumindest jede Rechnung braucht eine eindeutige Nummer zur Identifikation. Auch für andere Dokumente wie Angebote bietet sich das an, damit man genau weiß, über welches Dokument gesprochen wird. Die Nummern müssen fortlaufend sein, es gibt da Vorschriften.

Um das ordentlich zu machen, gibt es in Kraft die sogenannten Nummernkreise. Das Herzstück davon ist ein Zähler, der automatisch mit jedem erstellten Dokument hochgezählt wird. Den allein als Rechnungsnummer zu verwenden ist aber etwas nüchtern, schließlich sollte es vielleicht nicht ganz so offensichtlich sein, wie viele Rechnungen in diesem Jahr schon ausgestellt wurden. Viele Firmen kombinieren den Zähler also mit einer Jahreszahl oder einer Wochennummer, dem Tag… Es scheint als wird in der Nummer wirklich Individualität ausgelebt mit ganz eigenen Vorstellungen.

Deshalb kann in Kraft eine Format-Vorlage zum Nummernkreis angegeben werden. Die legt fest, wie eine konkrete Nummer aus dem Nummernkreis gebildet wird. Die deutsche Übersetzung im Nummernkreisdialog ist „Identifizierungsvorlage“. Da steht standardmäßig dieser Wert drin: %i-%yyyy.

Nummernkreis Dialog

Kraft Nummernkreis Dialog

Was steckt dahinter? %i und %yyyy sind Platzhalter, die, wenn eine konkrete Nummer benötigt wird, durch Werte ersetzt werden. %i wird zum Beispiel durch den aktuellen Wert des Zählers ersetzt und %yyyy durch die aktuelle Jahreszahl.

Es gibt noch andere von diesen praktischen Platzhaltern:

  • %yy: Das Jahr zweistellig, also zb. 13 für 2013
  • %w: Die Kalenderwoche
  • %ww: Die Kalenderwoche zweistellig, ggf. mit führender Null
  • %d, %dd: Der Tag im aktuellen Monat, ebenfalls ggf. mit führender Null
  • %M, %MM: Die aktuelle Monatszahl
  • %w: Die Kalenderwoche
  • %type: Der Dokumenttyp, zb. Rechnung oder Angebot

Für den %i Platzhalter gibt es noch eine Besonderheit: Die Anzahl der angegebenen i’s ergibt die Breite der Ausgabe mit führenden Nullen. %iiii formatiert beispielsweise die Nummer 28 als 0028.

Neben den Platzhaltern können natürlich auch normale Zeichen verwendet werden, um die Nummer noch bedeutungsschwangerer zu machen. Eine schöne Vorlage wäre so zum Beispiel DZ-%wwx23%iii. Wichtig ist nur, dass das %i genau einmal vorkommt. Alles weitere ist ggf. mit dem Finanzamt zu klären.

Mehr zum Thema natürlich reichlich im Netz, so zb. hier.

Januar 27, 2013

Volle-Kraft-Voraus Klamotten

Kraft-T-Shirt

Kraft-T-Shirt

Aus gegebenem Anlass möchte ich mal auf die phantastische Kollektion des Volle-Kraft-Voraus Spreadshirt-Shops hinweisen! Es gibt zwei tolle T-Shirts mit dem einmaligen „For Kraftsmen“-Slogan in verschiedenen Farben, sowie eine Bürotasse, die eigentlich auf jedem Schreibtisch stehen muss, auf dem ge-Kraft-et wird. Wer weder so der T-Shirt-Typ ist noch gern Kaffee oder Tee trinkt, muss wohl oder übel auf die coolen Sticker zurückgreifen, die machen sich an jedem Revers gut!

Wäre das nicht alles schon toll genug? Nein, es kommt noch mehr:
Zwischen 28. Januar und 1. Februar erfolgt der Versand kostenfrei, dafür muss nur der Gutscheincode FREIELIEBE angegeben werden, sagt Spreadshirt! Das kommt von Valentinstag und so, also auch die Gelegenheit, die oder den Liebste(n) mit einem stylischen Kraft-T-Shirt zu erfreuen!

Zu meiner Entlastung sei noch gesagt: Reich werden tu ich an den Sachen sicherlich nicht. Aber die Vorstellung, dass Leute ein T-Shirt kaufen und damit rumlaufen, weil sie Kraft gut finden, gefällt mir schon gut und ist motivierend, mehr Kraft in Kraft zu stecken. Die T-Shirts sind schick und wenn man sie trägt muss man Leuten evtl. erklären, was Kraft ist und warum es gut ist. Das ist eine super Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen.

So, genug damit. Der nächste Blog hier wird garantiert aus der Reihe „Wie kann man XY mit Kraft machen?“ sein…

Dezember 19, 2012

Kraft 0.50 verfügbar!

Rechtzeitig zu Weihnachten möchte ich auch noch etwas unter den Weihnachtsbaum legen: Nach rund einem Jahr ohne Release freue ich mich, hiermit das Release von Kraft 0.50 bekannt zu geben.

Die wichtigste Änderung ist, dass Kraft nun verschiedene Mehrwertsteuersätze in einem einzigen Dokument unterstützt. Positionen können nun keinem, dem reduzierten oder dem vollen Steuersatz unterliegen. Die Dokumente tragen dem Rechnung zeigen dann die Steuersummen gesondert an. Damit vergrössern sich die Anwendungsmöglichkeiten von Kraft nocheinmal, denn nun können auch gemischt besteuerte Rechnungen erstellt werden.

Darüberhinus sind eine Menge Fehler mit der neuen Version behoben:

  • Bessere Fehlermeldungen wenn etwas beim Aufruf vom Reportgenerator fehlschlägt oder Akonadi nicht korrekt läuft.
  • Adressaten eines Dokumentes können auch nachdem das Dokument schon angelegt ist nachträglich noch aus dem Adressbuch ausgewählt und dem Dokument zugewiesen werden.
  • Die Anzeige der Anzahl der ausgeführten SQL Kommandos beim Setup ist korrigiert.
  • Dokument Speichern ist nun effizienter.
  • Importieren von CSV-Listen in Dokumente funktioniert wieder
  • Das Setup von MySQL Datenbanken ist repariert.
  • Das Dokument zeigt nun die aktuelle Seitennummer von Seite zwei bis ans Ende.
  • Der Dokument-Typ Konfigurationsdialog wurde zur besseren Lesbarkeit umgestaltet.
  • Beim Einfügen einer neuen Position wird sie im Dialog automatisch sofort sichtbar.
  • Ein manuel eingegebener Posten wird nun korrekt in einen Katalog eingetragen, wenn die entsprechende Checkbox bei der Eingabe angeklickt wurde.

Sourcen und Binärpakete stehen im Downloadbereich der Projekt-Homepage bereit oder sind in Arbeit und werden in Kürze dort erscheinen.

Wie alle free-software-Projekte lebt auch Kraft von der gemeinsamen Arbeit, deshalb wird um Feedback gebeten.

Schlagwörter: , ,
Juni 3, 2012

Mehrwertsteuersätze

Bisher beschränkt sich die Unterstützung von verschiedenen Mehrwertsteuersätzen in Kraft darauf, dass im Dokument entschieden werden kann, ob der allgemeine oder der reduzierte Steuersatz zur Verwendung kommt. Ausserdem können neue Steuersätze abhängig vom Datum eingegeben werden.

Der Screen-Shot zeigt den Dialog dafür.
So kann z.B. ab dem 1. August 2013 ein neuer Steuersatz von sagen wir mal 20% eingetragen werden. Dieser Satz wird automatisch verwendet, wenn das Dokumentdatum nach dem 1. August 2013 liegt. Das beugt Stress bei der Umstellung vor, da alles vorher getestet werden kann.

Was bisher mit Kraft nicht möglich ist, ist die Verwendung unterschiedlicher Mehrwertsteuersätze in einem einzigen Dokument. Es können also derzeit nicht z.B. Posten mit reduzierter und voller Steuer in einer Rechnung aufgeführt werden.

Das wird sich mit der nächsten Version von Kraft ändern: Es wird in der Steuer-Auswahlbox im Dokument-Fuß-Editor einen weiteren Eintrag mit dem Titel „Individuelle Steuer pro Posten“ geben. Wenn der ausgewählt wird, kann jeder Posten entweder als steuerfrei, mit reduzierter oder voller Steuer markiert werden.


Der Summenblock im Dokument wird dann natürlich etwas aufwändiger, da beide Steuerarten angegeben werden müssen. Die Posten mit „besonderer Steuer“ werden im Dokument mit hochgestellten Ziffern markiert.

Schlagwörter: , ,
April 27, 2012

Skrooge Release Version 1.3.0

Kürzlich wurde Skrooge in der Version 1.3.0 herausgegeben, Grund genug, darauf mal hinzuweisen. Skrooge ist ein Finanz-Management Programm für den freien Desktop.

Oft kommt die Frage auf, wann Kraft Finanzfunktionen anbieten wird, etwa einen Überblick über die ausstehenden Rechnungen und deren Höhe. Oder auch feingranularer, zum Beispiel die Kosten, die während eines Projektes aufgelaufen sind, die man dann den Rechnungssummen gegenüberstellen kann und so weiter.

Ich lehne das gern ab, denn es ist schon eine Riesenaufgabe, ein gutes Rechnungstool zu schreiben, da muss man nicht noch Finanzverwaltung obendrauf setzen. Darüber hinaus ist das ein Bereich, wo sicher jeder seine eigenen Vorstellungen hat, wie das genau funktionieren sollte. Und schließlich gibt es ja auch Skrooge, den persönlichen Finanzmanager powered by KDE. (Ja, es gibt auch KMyMoney, aber das hebe ich für einen anderen Blog auf)

Mit Skrooge kann man seine Finanzbewegungen nach Wunsch genau festhalten, in Konten aufteilen, wiederkehrende Aufgaben automatisieren, das Ganze als Berichte aufbereiten und noch vieles andere mehr. Skrooge ist ein ausgereiftes Programm, das offensichtlich vollständig auf einer Höhe mit den Boliden der Windowswelt im selben Genre ist.

Wer also gern Überblick behalten möchte über seine Finanzen, der sollte das mal ausprobieren. Neben Paketen für Linux Distributionen wird auf der Webseite auch Download für Windows und Mac angeboten.

Und nochmal zu Kraft: Es wäre natürlich sinnvoll, wenn Kraft z. B. die in Rechnung gestellten Beträge an die Finanzverwaltung weitergeben würde, dazu gibts auch schon Ideen, aber mehr dazu ein andermal.